Food for Thoughts
Startseite//Termine// Food for Thoughts

Food for Thoughts - The New Customer

Referenten und Gastgeber Food for Thoughts 2014

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung „Food for Thoughts“ im letzten Jahr war auch die Folgeveranstaltung am 1. September wiederholt gut besucht. Rund 70 Teilnehmer, darunter zahlreiche Entscheidungsträger von  Unternehmen der Lebensmittelbranche sowie internationale Wirtschaftsdelegierte, kamen in der Villa im Heine-Park des Business Club Hamburg zusammen.

Die 3 Gastgeber HWF (Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH), die strategische Kommunikationsberatung UMPR und foodactive e.V. (Ernährungsnetzwerk der Metropolregion Hamburg) haben eine Plattform für einen zielgerichteten, fundierten Wissenstransfer geschaffen.

Wie im Vorjahr konnten auch 2015 wieder hochkarätige Referenten gewonnen werden. So erhielten die Gäste fachkundige Ein- und Ausblicke auf Zukunftstrends. Prof. Dr. Ulrich Reinhardt, wissenschaftlicher Leiter der BAT-Stiftung für Zukunftsfragen, zeigte die Verschiebungen im deutschen Konsumentenmarkt auf, mit Fokus auf die Kategorisierung in Versorgungs- und Erlebniskonsumenten. Das Thema „Gastronomie für zuhause – Cocooning to go?“ wurde von Carsten Nicolaisen aufgegriffen. Als Vorstand der Block Foods AG stellen ihn kulinarische Bewegungen, wie z. B. der Trend zu bewusstem
Fleischkonsum, vor besondere Herausforderungen.
Über seine Start-up Erfahrungen und die Bedeutung von Social Media bei der Ansprache jüngerer Zielgruppen sprach Christian Kuper. Er ist Gründer von Vincent Vegan, dem ersten veganen Food-Truck in Hamburg, und verfügt on- und offline über den direkten Kontakt zum Kunden.

Stimmen von der Veranstaltung
Prof. Dr. Reinhardt, BAT-Stiftung für Zukunftsfragen: „Die Entwicklung vom
bloßen Versorgungskonsumenten hin zum Erlebniskonsumenten mit besonderen Ansprüchen und Wünschen wird auch noch in den kommenden Jahren für viel Gesprächsstoff sorgen.“

Carsten Nicolaisen, Block Foods AG: „Das Umdenken in den Köpfen der Konsumenten in Verbindung mit den kulinarischen Bewegungen der Branche stellt nicht nur uns, sondern sämtliche Unternehmen der Nahrungsmittelbranche vor besondere Herausforderungen.“

Christian Kuper, Vincent Vegan: „Der Austausch zwischen allen Playern im
Lebensmittelsegment ist extrem wichtig, denn nur dann kann an Lösungen weitergearbeitet und neue Wege beschritten werden. Deswegen habe ich mich sehr über die Einladung zu Food for Thoughts gefreut.“

Mitglieder von foodactive e.V.

© Süderelbe AG |  StartseiteSitemapImpressumDatenschutz

Ein Projekt der Süderelbe AG