Unternehmen der Ernährungswirtschaft informieren sich über aktuelle Forschungsvorhaben und beurteilen deren Praxisrelevanz. Wissenschaftliche Einrichtungen erhalten ein unmittelbares Feedback und Unternehmen den Zugang zu speziellem Know-how.
Startseite//Termine//think tank food// Rückblick think tank food 2012

think tank food 2012

think tank food

Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

Beim think tank food informieren sich Unternehmen der Ernährungswirtschaft  über aktuelle Forschungsvorhaben und beurteilen deren Praxisrelevanz. Wissenschaftliche Einrichtungen erhalten ein unmittelbares Feedback und Unternehmen den Zugang zu speziellem Know-how.

Die Referenten beim 3. think tank food

Um den Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft anzuregen und Forschungsergebnisse schneller in Innovationen zu überführen, fand am 15. November der 3. think tank food statt.

In fünf Fachvorträgen stellten Hochschulen und Wissenschaftler Ihre Forschungsprojekte vor. „Die Vorträge geben praxisrelevante Einblicke in die Forschungswelt. Wir können diese – insbesondere zum Thema Allergene und glutenfreie Backwaren - in unserem Unternehmen gut nutzen“, so Jasmine Fiolka, verantwortlich für Produktentwicklung Snack bei der Konditorei Junge in Lübeck. Ein Highlight für alle Teilnehmer stellte der Einblick in die Forschung und Entwicklungsarbeit von Unilever dar. „Es war sehr interessant, hinter die Kulissen eines Weltkonzerns zu blicken“ bemerkte Udo Eismann, verantwortlich für Forschung und Entwicklung beim Hamburger Unternehmen Well Plus Trade (WPT).

Nach Meinung von Alexander Sick, Senior Specialist Corporate Public Affairs der Nordzucker AG (Braunschweig), ist der „think tank food ein guter Einstieg in den fachlichen Dialog mit Wissenschaftlern. Gleichzeitig trägt das Treffen mit anderen Unternehmen der Ernährungsbranche zu Forschungs- und Entwicklungskooperationen bei.“

 

 

foodactive künftig Ansprechpartner auch für Hamburger Ernährungswirtschaft

Staatsrat Dr. Egert mit Christian Strasoldo-Graffemberg und dem foodactive Team

Anlässlich des 3. think tank food bei Unilever in der HafenCity Hamburg wurde die bestehende Partnerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg mit der Süderelbe AG durch die Unterstützung des Ernährungsnetzwerkes foodactive intensiviert.

Staatsrat Dr. Bernd Egert, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg, begrüßte die bisherigen erfolgreichen norddeutschen Kooperationsaktivitäten. „Durch den Ausbau der länderübergreifenden Zusammenarbeit profiliert sich die Metropolregion als leistungsfähiger Wirtschaftsstandort und macht die Bedeutung der Ernährungsbranche deutlich“, so Dr. Egert in seiner Rede. Auch der Niedersächsische Wirtschaftsminister Jörg Bode stellte in seiner Grußbotschaft die Bedeutung der zum Großteil mittelständisch geprägten Ernährungswirtschaft in den Vordergrund und lobte die Ernährungsinitiative foodactive: „Nutzen Sie die Chancen, die in der Kooperation miteinander und in den Netzwerken liegen! Der think tank food ist eine gelungene Tradition und ein gutes Beispiel für die länderübergreifende Zusammenarbeit!“

Impressionen think tank food 2012

Willkommen beim 3. think tank food!
foodactive Banner
Teilnehmer in der Unilever Lounge
Die Referenten aus Wissenschaft und Forschung
Teilnehmer
Staatsrat Dr. Egert mit Dr. Glaser (Süderelbe AG)
Teilnehmer
Teilnehmer
Teilnehmer
Teilnehmer
Teilnehmer
Teilnehmer
Das foodactive Team mit Dr. Egert und C. Strasoldo-Graffemberg (Euryza GmbH)
 
Mitglieder von foodactive e.V.

© Süderelbe AG |  StartseiteSitemapImpressumDatenschutz

Ein Projekt der Süderelbe AG