Unternehmen der Ernährungswirtschaft informieren sich über aktuelle Forschungsvorhaben und beurteilen deren Praxisrelevanz. Wissenschaftliche Einrichtungen erhalten ein unmittelbares Feedback und Unternehmen den Zugang zu speziellem Know-how.
Startseite//Termine//think tank food// Rückblick think tank food 2013

Rückblick think tank food 2013

think tank food

Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft

Beim think tank food informieren sich Unternehmen der Ernährungswirtschaft  über aktuelle Forschungsvorhaben und beurteilen deren Praxisrelevanz. Wissenschaftliche Einrichtungen erhalten ein unmittelbares Feedback und Unternehmen den Zugang zu speziellem Know-how.

Die Referenten beim 4. think tank food

Bereits zum vierten Mal fand der think tank food von foodactive statt. Im Unilever-Haus in der HafenCity kamen 60 Geschäftsführer und Verantwortliche aus der Ernährungswirtschaft zusammen.

Nach der Eröffnung durch Andreas Buß, Vorstand der Laurens Spethmann Holding, hieß Staatsrat Dr. Bernd Egert, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Freien und Hansestadt Hamburg, die Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft willkommen und begrüßte die bisherigen erfolgreichen norddeutschen Kooperationsaktivitäten. „Durch den Ausbau der länderübergreifenden Zusammenarbeit profiliert sich die Metropolregion als leistungsfähiger Wirtschaftsstandort und macht die Bedeutung der Ernährungsbranche deutlich“, so Dr. Egert in seiner Rede. Auch für das Land Niedersachsen ist diese Branche ein entscheidender Wirtschaftsfaktor. Dr. Stephanie Pohl überbrachte die Grüße der Niedersächsischen Landesregierung. Sie stellte die Bedeutung der zum Großteil mittelständisch geprägten Ernährungswirtschaft in den Vordergrund und lobte die Ernährungsinitiative foodactive: „Nutzen Sie die Chancen, die in der Kooperation miteinander und in den Netzwerken liegen! Der think tank food ist ein gutes Beispiel für die länderübergreifende Zusammenarbeit!“

In vier Fachvorträgen stellten gestern Hochschulen und Wissenschaftler Ihre Forschungsprojekte vor. „Ich habe wertvolle Impulse für unsere weitere Forschungs- und Entwicklungsarbeit erhalten“, so Klaus Schockmann, Geschäftsführer der Nordgetreide GmbH & Co. KG.

Für Hans Staudenmaier, Leiter Forschung & Entwicklung der Molda AG, ist der „think tank food jedes Jahr eine ideale Plattform für den Dialog mit Wissenschaftlern und das Kennenlernen weiterer Branchenunternehmen.“

foodactive vernetzt Wirtschaft, Wissenschaft und Politik mit dem Ziel, Synergieeffekte und Wettbewerbsvorteile für alle Beteiligten zu realisieren. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft; bei der jährlichen Veranstaltung think tank food diskutieren Experten aus der Ernährungswirtschaft aktuelle Themen der Wissenschaft und deren Anwendung.

foodactive ist Ansprechpartner für Unternehmen der Ernährungswirtschaft aus Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Mit der jüngst erfolgten Vereinsgründung institutionalisiert sich foodactive e.V. als das Branchennetzwerk der Ernährungswirtschaft der gesamten Metropolregion Hamburg.

Mitglieder von foodactive e.V.

© Süderelbe AG |  StartseiteSitemapImpressumDatenschutz

Ein Projekt der Süderelbe AG